AGB

Vertragsgegenstand
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Nutzung der Online-Platzreife regeln das Vertragsverhältnis zwischen der DGM Deutsche Golf Marketing GmbH (DGM) und den Nutzern der Online-Platzreife. Mit der Anmeldung kommt das Vertragsverhältnis zustande und der Nutzer erkennt die allgemeinen Geschäftsbedingungen als verbindlich an. Der Nutzer meldet sich für einen bestimmten Zeitraum an und zahlt für diesen Zeitraum. Nach Ablauf des Nutzungszeitraums erlischt das Vertragsverhältnis.
Die DGM Deutsche Golf Marketing GmbH bietet Golfinteressierten die Prüfung zur Platzreife an. Die Fragen werden ausschließlich über den Monitor zur Beantwortung angeboten. Im Anschluss wird das Prüfungsergebnis angezeigt. Die Nutzer sollten ihren Wissens- und Kenntnisstand überprüfen und vertiefen, um so die Prüfung ablegen zu können.

Technische Voraussetzungen
Der Zugang zum Webserver von DGM Deutsche Golf Marketing GmbH muss sichergestellt sein. Der Teilnehmer hat die technischen Voraussetzungen für den Internet-Zugang (geeignete Hardware, Software, Modem bzw. ISDN-Karte, etc.) auf eigene Kosten bereitzustellen. Die Internetseiten von der DGM Deutsche Golf Marketing GmbH enthalten z.T. Elemente oder Skripte, die auf verschiedenen Technologien und Programmiersprachen basieren. Sollten diesbezüglich Einschränkungen bestehen, (z.B. Firewall, Cookies, Acrobat Reader oder Java-Script), so müssen diese von Seiten des Nutzers vor Beginn der Nutzung behoben werden, damit eine reibungslose Arbeit auf den Seiten der Online-Platzreife gewährleistet werden kann.

Leistungen der DGM Deutsche Golf Marketing GmbH 
Die DGM Deutsche Golf Marketing GmbH kann keine Gewähr für das Zustandekommen, die Aufrechterhaltung und die technische Qualität der Kommunikation übernehmen. Ein Anspruch auf Informationsvermittlung besteht nicht. Die Online-Platzreife wird ständig weiterentwickelt und von qualifizierten Mitarbeitern betreut. Der Fragenkatalog wird regelmäßig überarbeitet und ergänzt. Das Angebot wird zum Nutzen der Golfinteressierten ausgebaut.

Pflichten des Nutzers
Minderjährige Nutzer haben vor Vertragsabschluss die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten einzuholen.
Jeder Nutzer hat sicherzustellen, dass seine Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) nicht Dritten bekannt werden. Sollte der Nutzer dennoch den Verdacht haben, dass seine Zugangsdaten an Dritte weitergegeben worden sind, so ist dies unverzüglich an die DGM Deutsche Golf Marketing GmbH zu melden, damit neue Zugangsdaten erstellt und die alten Zugangsdaten unwiderruflich gelöscht werden können.
Es ist nicht erlaubt, dass sich mehrere Nutzer einen einzigen Nutzungszeitraum teilen. Der Kunde ist schadenersatzpflichtig, wenn er die Zugangsdaten wider besseren Wissens Dritten überlässt.
Eine gewerbliche Nutzung ist nur mit schriftlichem Einverständnis von der DGM Deutsche Golf Marketing GmbH gestattet.
Der Nutzer erklärt sich mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einverstanden, soweit dies für den Zweck dieses Vertrages erforderlich ist. Ferner erklärt er sich mit der Bekanntmachung der von ihm angegebenen E-Mail-Adresse in der Online-Platzreife zwecks Informationsaustauschs einverstanden.

Haftung
Die DGM Deutsche Golf Marketing GmbH ist um die Richtigkeit der an die Nutzer übermittelten Inhalte und Empfehlungen sowie um Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft in vollem Umfang bemüht. Gleichwohl kann diese nicht garantiert werden. Eine Haftung für Schäden durch unzutreffende Inhalte und Empfehlungen, technische Ausfälle oder sonstige Unzulänglichkeiten ist ausgeschlossen. Insbesondere haftet die DGM Deutsche Golf Marketing GmbH nicht für Schäden, die darauf beruhen, dass fehlerhafte Auskünfte gegeben wurden. Die DGM Deutsche Golf Marketing GmbH gewährleistet die Datensicherheit und den Datenschutz im Rahmen der technischen und rechtlichen Möglichkeiten gegenüber dem Vertragspartner, sofern der Vertragspartner seinerseits die von ihm gelieferten Daten in rechtmäßiger Weise erhoben und übermittelt hat.
Bei Ansprüchen des Vertragspartners aus Fehler- oder Mängelhaftung ist die DGM Deutsche Golf Marketing GmbH zur Nachbesserung berechtigt. Die Feststellung von Mängeln oder Fehlern muss der DGM Deutsche Golf Marketing GmbH unverzüglich schriftlich per E-Mail mitgeteilt werden.

Preise
Es gilt die jeweils aktuelle Preisliste, bisherige Preislisten verlieren ihre Gültigkeit. Alle Preise verstehen sich in Euro und als Endpreis. Rechnungen werden auf Wunsch per E-Mail verschickt.
Die Zahlung der Nutzungsentgelte erfolgt entweder per Bankeinzug oder durch Zahlung mit Kreditkarte. Der Beitrag ist im Voraus fällig.

Kündigungsfristen
Einer Kündigung bedarf es nicht. Der Vertrag erlischt nach Ablauf des Nutzungszeitraums automatisch. Der Zugang wird dann für den Nutzer gesperrt. Eine Verlängerung des Nutzungszeitraums erreicht der Nutzer durch Buchung und Zahlung eines weiteren Zeitraums.

Urheberrechte
Die DGM Deutsche Golf Marketing GmbH behält das Urheberrecht an den von ihm erbrachten Leistungen. Sämtliche diesbezügliche, von den Mitarbeitern von DGM Deutsche Golf Marketing GmbH erstellten Antworten, Abbildungen, methodisch-didaktischen Erläuterungen und sonstigen Informationen verbleiben im Eigentum der DGM Deutsche Golf Marketing GmbH. Dem Vertragspartner steht grundsätzlich nur das Recht zu, die von den Mitarbeitern der DGM Deutsche Golf Marketing GmbH erstellten Daten (Antworten, Abbildungen, methodisch-didaktische Erläuterungen oder sonstige Unterlagen und Informationen) persönlich zu nutzen. Der Vertragspartner ist daher, ohne eine vorherige, schriftliche Genehmigung der DGM Deutsche Golf Marketing GmbH nicht berechtigt, diese Daten für andere Zwecke zu nutzen. Er ist insbesondere nicht berechtigt, diese zu verändern oder durch Dritte nutzen zu lassen.

Änderungen
Es gelten nur die in diesem Formular festgelegten Bestimmungen. Nachträgliche Änderungen müssen aus Gründen der Rechtsklarheit und der Rechtssicherheit schriftlich niedergelegt und der Vertragspartner entsprechend informiert werden.

Schlussbestimmungen
Auf diesen Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland für inländische Vertragsparteien Anwendung. Erfüllungsort und Gerichtsstand für die Vereinbarung ist (soweit zulässig) Lüneburg. Sollten Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam sein oder werden oder sollten sich in dem Vertrag Lücken herausstellen, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, in diesem Fall angemessene Regelungen zu treffen, die dem am nächsten kommen, was die Vertragspartner nach dem Sinn des Vertrags gewollt haben.